Zum Hauptinhalt springen

Es gibt zahlreiche Sicherheitsvorkehrungen, die dazu beitragen, dass die Plasmaspende in unseren CSL Plasma Centern auch während der Corona-Krise sicher ist.  Erfahre mehr darüber.

Plasmaspenden trotz Corona-Krise

Zunächst gut zu wissen: Unsere CSL Plasma Center sind wie gewohnt geöffnet – und bleiben es auch.

Denn wir erbringen nach § 6 Absatz 1 Nr. 3 BSI-KritisV eine kritische Dienstleistung im Bereich der Versorgung mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln und Blut- und Plasmakonzentraten zur Anwendung im oder am menschlichen Körper und unsere Patientinnen und Patienten sind gerade jetzt dringend auf Deine Plasmaspenden angewiesen.

Wir haben über unsere generellen Hygienemaßnahmen hinaus weitere Vorkehrungen getroffen, um Deine und die Gesundheit unseres Teams zu schützen.

Aktuell gilt daher in unseren Centern folgendes:

Um die Vorgabe des Mindestabstands einhalten zu können, stehen derzeit weniger Liegen für die Spende zur Verfügung.

Bitte vereinbare ab sofort und bis auf weiters einen Termin für Deine Spende.

Es ist wichtig, dass alle die folgenden Vorgaben im Center einhalten, dazu gehört:

  • Auch im Center den Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten.
  • Gespräche im Center auf das notwendige Minimum zu reduzieren.
  • Sich beim Punktieren und Nadelziehen abzuwenden.
  • Allein zur Spende zu kommen.
  • Wer Husten, Fieber oder andere Erkältungssymptome hat, bleibt zuhause.

Im Center gilt – wie an vielen andern Orten auch – Maske auf. Einzige Ausnahme: Auf der Spendeliege nach der Punktion bitten wir Dich, die Abdeckung abzunehmen, damit wir jederzeit sehen können, dass es Dir gut geht.

Alle weiteren Fragen beantworten wir gerne direkt im Center.

Sollte es weitere Einschränkungen im öffentlichen Leben geben, führe bitte die folgende Bescheinigung sowie Deinen Ausweis und Spendenausweis (auf dem Hin- und Rückweg) mit, damit Du auch weiterhin zu uns kommen kannst.